Freitag, 18. Mai 2012

Tagesrückblick: Gebremster Optimismus

Seit 10 Uhr heute vormittag beraten sich die Verhandlungspartner in Baden-Württemberg wieder, und zum großen Konfliktthema "Übernahme" scheint es "substanzielle Annäherungen" zu geben, wie die ZEIT ONLINE berichtet.

Die wohl entscheidende Runde ist von Arbeitgeberseite vom festen Willen zur Einigung geprägt, wie der SWR berichtet. Südwestmetall-Chef Rainer Dulger erklärte dazu: "Auch wir Arbeitgeber sind dafür, dass so viel wie möglich Ausgebildete übernommen werden."
 
Die Frankfurter Rundschau berichtete als eine der ersten Medien über "spürbare Annäherungen" zum Thema Übernahme:

Reuters Deutschland hingegen meldet, in der Tarifrunde sei eine Einigung nicht wirklich in Sicht, die Positionen noch "meilenweit" auseinander.

Das Handelsblatt schreibt über erste gemeinsame Schritte und betont auch hier die Annäherung zum Thema Übernahme, berichtet jedoch auch über Uneinigkeit zum Thema Leiharbeit.

Die unbefristete Übernahme scheint nicht mehr das größte Konfliktpotenzial zu bieten, sondern das Thema Leiharbeit. Ob und welche Kompromisse beim Streitpunkt "unbefristete Übernahme" eine Annäherung bewirkt haben, ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht offiziell.

Wir werden weiter berichten.

Zurück

Diese Seite teilen: